Donnerstag, 9. Februar 2012

Alte Schinken Edition- bzw. Klassiker der Extraklasse: Ein Pyjama für zwei

Das zweite große Treffen zweier Filmlegenden, nicht mehr und nicht weniger kann gesagt werden, wenn Day und Hudson aufeinandertreffen. Nicht Tag, nicht Fluss, um das klar zu stellen. Auch wenn hier eher weniger das Prinzip des ´Gemeinsam ist man stark´zutrifft als ´jeder ist sich selbst der Nächste´, so seien sie beide zum Kampf gerüstet für VIP. Wieder vereint nach "Bettgeflüster", in "Ein Pyjama für zwei" (somit fast ironisch, aber dennoch zum fürchten, der Titel) von Delbert Mann aus dem Jahre aus dem Jahre 1961.

Die Story wie immer simpel gehalten, aber doch voller "Espirit" und immer noch sehr charmant, mehr erwartet man bekanntlich auch gar nicht von Liebeskomödien, jedoch immerhin durchaus kritisch auf die große Welt der Werber bzw. Werbung oder auch der gesamten Konsumgesellschaft angelegt, sehr fein: Die Werbin Carol arbeitet hart um in ihren Geschäft zu überleben, hingegen ihr Konkurrent Jerry schnappt sich die Aufträge durch seinen Charme und einen Überfluss von Partys und Alkohol bzw. nicht zu vergessen jungen willigen Damen, um so die Kunden zu ködern, die Strategie geht auf. Carol gibt aber nicht auf und will Fuß fassen beim nächsten Auftrag und so entdeckt sie bald VIP (=was auch immer), hinter dem auch Jerry hinterher zu seien scheint, so bezirrts sie dessen Erfinder, ahnungslos, dass es Jerry ist um den es sich dabei handelt.

Und wie bereits angedeutet steht die Besetzung für großes. Mit einem grandiosen Duo/Trio, bleiben wir bei Trio. So weiß zunächst natürlich Doris Day, wie der Tag selbst, zu verzaubern oder hierbei auch zu amüsieren als Werbefrau Carol zwischen biestisch-dominant und liebevoll-verliebt, irgendwas dazwischen, aber eine echte Kämpferin, für ihre das Produkt (immer noch VIP) und auch die Liebe. Und auf der anderen Seite und Nummer zwei im Pyjama, sofern man dem deutschen Titel folgen würde, selbstredend der große Charmeur Rock Hudson als gewitzter Werbefachmann Jerry, dem kein Trick zuwider ist, um an sein Ziel zu kommen. Hudson dabei sowohl rasiert, als auch mit Bart und Fischerhut, aber stets überzeugend, ein echter Gentleman und somit das perfekte Feindbild für Day. Ein grandioser Geschlechterkampf wie auch ein harmonierendes Traumpaar. Wundervoll. Komplettiert wird das Duo aber erst durch den einmaligen Tony Randall als neurotischer und unsicherer Konzernchef (auf Jerrys Seiten) Peter Ramsey, der gegen seine Komplexe versucht anzukämpfen, Randall selbst wie in "Bettgeflüster" geradezu das Tüpfelchen auf dem "I", mit viel Spaß am Spiel, serviert(e) er einem bzw. somit mir einige wunderbare Gags und Anspielungen und Neurosen, einfach herrlich zu beobachten.

Außerdem ist die Regiearbeit gelungen bzw. genauso gut könnte man routiniert sagen, zwischen locker und leicht verdaulich, und bezaubernd und nun mal so amüsant, wie es sich für eine herzliche Komödie, klassischer Machart, gehört. Dabei durchaus mit kritischen wie auch sexuellen Anspielungen angereichert, was dem Ganzen noch mehr "Pepp" und Energie verleiht, auch wenn das Werk an sich dabei nie besonders tiefschürfend wird, aber immerhin wunderbare Unterhaltung. Somit wird natürlich auch nicht der Humor vergessen, sprunghaft-schön (wie Randalls Performance) und federleicht, einfach amüsant, lebt aber gerade durch sein toll zusammengeführtes Darsteller-Trio. Das kann selbstredend im nostalgisch-schönen Gewand gefilmt.

Dazu noch mit überzeugenden Dialogen angereichert, mit klassischem Wortwitz verziert, und interessant wie auch genauso humorvoll gestalteten Charaktere, mit viel Liebe und VIP gemacht. Jedenfalls so was in der Richtung.

Abschließend bleibt mir dann nur noch zu sagen, dass "Ein Pyjama für zwei" doch eine sowohl romantische bzw. charmante als auch amüsante-herzliche Liebeskomödie ist, durchaus kritisch angehaucht, mit einem großartigen Trio, zum zweiten Mal vereint, und so in jedem Fall sehr empfehlenswert für alljene, die VIP lieben und endlich wissen wollen warum es so unsagbar erfolgreich ist oder Personen, die nichts über dieses Produkt wissen. Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Hoffman (es gibt nur einen), also nicht oder sofort den Experten, der nicht existent ist.



7,5 / 10

Autor: Hoffman

Keine Kommentare:

Kommentar posten