Montag, 8. Juli 2013

Media Monday #106

Statt einer Einleitung diesmal nur einige willkürlich aneinandergereihte Buchstaben: kiofgjrejhotdhjtrpgfndgsjgfhjiozhkhgfklhgfjigfioptropweopüqwpü

1. Die coolste Figur aus einem Science-Fiction-Film ist für mich Snake Plissken.
2. Britischer Humor ist meistens ziemlich großartig. .
3. Der mieseste Horrorfilm der letzten Zeit war für mich das Remake von Carpenters The Thing bzw. die ersten 20 Minuten von Tucker Dale vs. Irgendwas...
4. Die Serie Spartacus wurde mir wärmstens empfohlen, konnte mich dann aber überhaupt nicht fesseln, weil mich Gesichter des Todes im alten Rom nicht interessiert. Caligula ist da eh das Maß aller Dinge, braucht man solchen History-Splatter nicht mehr schauen. 
5. Zu Watchmen würde ich gerne mal den zugrundeliegenden Comic lesen, weil der im Gegensatz zum Film ziemlich geil sein soll.
6. RegisseurIn John Carpenter findet seit Jahren nicht mehr zu alter Stärke zurück und meiner Meinung nach mangelt es den neueren Werken an Atmosphäre, Kreativität, Humor, Spannung, Grusel, gutem Score... Einfach allem. The Ward war aber eine klitzekleine positive Überraschung. Aber da wird trotzdem nix mehr kommen. 
7. Mein zuletzt gelesenes Buch war Narrensterben und das war ganz ordentlich, aber auch kein Meilenstein , weil Mario Puzo halt kein literarisches Genie war. Die Paten Filme sind auch besser als die Vorlage. 


Autor (kursiv): MacReady

Kommentare:

  1. "Tucker & Dale vs. Evil" als Horrorfilm zu bezeichnen ist schon sehr mutig :)

    Ich finde es immer wieder klasse, wie sich die Geister an "Watchmen" scheiden. Für mich war das mit Abstand die beste Comic-Verfilmung.

    John Carpenter bringt ja auch nur noch gefühlt alle fünf Jahre einen Film raus. "Das Dorf der Verdammten" ist wohl ein Film, der mir am meisten in Erinnerung geblieben ist, weil ich einfach kleine Kinder mit übernatürlichen Fähigkeiten fürchte. "Die Mächte des Wahnsinns" war in meinen Augen sein letzter großer Film, über "The Fog" wollen wir lieber schweigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist für mich schon ein Horrorfilm, sicher 'ne Horrorkomödie, aber das sind auch Filme wie "Braindead". Und da zweifelt ja keiner an der Klassifizierung? ;)

      "Watchmen" empfand ich als unglaublich aufgebläht, obgleich ich die Vorlage nicht kenne, wirkte es so, als würde Snyder einfach nur stur den Comic Seite für Seite abfilmen. Keine eigene Handschrift.

      "Das Dorf der Verdammten" finde ich ziemlich schlecht, so wie nahezu alles von Carpenter seid Ende der 80er. Bei "The Fog" meinst du wohl das Remake von 2004, oder? Das ist allerdings nicht von Carpenter. Carpenters "Fog" ist von 1980 und natürlich ein astreiner Horrorfilm, und einer von Carpenters Besten.

      Und ja, da wird alleine schon deshalb nicht mehr viel kommen, weil er nur noch alle 5 Jahre nen Film raushaut, und eh nicht mehr der Jüngste ist...

      Löschen